';

Rodeln rund um Innsbruck

Rodeln rund um Innsbruck

Rodeln ist in Tirol quasi eine Volkssportart mit dem Vorteil, dass die Rodelstrecken alle präpariert sind und die Almen alle bewirtschaftet. Mit Kind und Kegel begibt man sich also zu den Almen, wobei sich die Abfahrten durchaus sportlich gestalten und gerade mit Kindern ein Helm zu empfehlen ist.

Infos über aktuelle Verhältnisse und weitere Rodelrouten gibt es auf Winterrodeln.org

Rodelalmen Bergseite Patscherkofel

  • Heiligwasser
    kurze Gehzeit und v.a. zum Rodeln mit Kindern geeignet.
  • Rinner Alm
    Aufstieg ab dem gebührenpflichtigen Parkplaz in Rinn. Aufstieg ca 1,5 h.
  • Patscher Alm
    Die Patscher Alm erreicht man am besten ab dem Gasthof Grünwalderhof, von wo man dem markierten Weg auf die ca. 1.700 Meter hoch gelegene Patscher Alm folgt.

Bergseite Nordkette

  • Arzleralm
    Geringe Aufstiegszeit ab dem Parkplatz Hungerburg, allerdings hat die Arzleralm im Winter nicht immer offen.
  • Rumer Alm
    Die ca. 600 Hm absolviert man in max. 2 Stunden ab Rum.
  • Umbrüggler Am
    Neue wunderschöne Alm mit geringer Gehzeit.

Rodelbahnen, die mit dem Lift erreichbar sind

Westliches Mittelgebirge, Wipptal bis Südtirol

  • Allrissalm im Pflerschtal
    Ca. eine Stunde Fahrzeit muss man ab Innsbruck einplanen, um ins Pflerschtal hinter dem Brenner zu fahren. Der Aufstieg zur Allrissalm beträgt ca. 1,5 – 2h, belohnt aber mit einer sehr urigen Hütte und regionalen Speisen. Danach unbedingt noch einen Ausflug nach Sterzing oder Brixen machen und das bisschen italienischen Flair genießen.
  • Brandstattalm im Stubaital
    In 45 min ab der alpinlodge erreicht man das wunderschöne Stubaital, in dem sich auch die Brandstattalm befindet, auf der man unbedingt die „Kaspressknödel“ essen sollte.
  • Birgitzer Alm
    Beliebte Rodelbahn mit einer ca einstündigen Aufstiegszeit
  • Mutterer Alm
  • Kemater Alm
    lange Rodelbahn mit verhältnismässig langer Aufstiegszeit
  • Kreither Alm
    Sehr kinderfreundlich Rodelbahn mit netter Einkehrmöglichkeit
  • Juifenalm: etwas länger
  • Hämmermoosalm: sehr kurz, aber zB mit Kindern nett
  • Hoher Sattel: steil und gut

 

Kommentare
Share
Bernhard

Related posts
Antwort hinterlassen